Grundwortschatz


S











 •   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   


© 2021 - W. Bunnik

GERMATIK LESEN HÖREN SCHREIBEN SPRECHEN 1 SPRECHEN 2 WERKZEUG SPIEL

Vertalingen en meer zinnen hier: Reverso >>>>>,

Uitmuntend >>>>>, Free dictionary >>>>> of

DWDS >>>>>


der Saal, Säle

- Das Fest fand in einem Saal statt.

die Sache, -n

1. Das ist Ihre Sache, das geht mich nichts an.

2. Das gehört nicht zur Sache.

3. Hast du deine Sachen schon gepackt?

der Sack, "-e

- Er hat die Katze im Sack gekauft.

der Saft, "-e

- Ich trinke gern Apfelsaft.

sagen, sagt, sagte, hat gesagt

1. Davon hat er nichts gesagt.

2. Das kann man auch einfacher sagen.

3. Was wollen Sie damit sagen?

4. Sie haben hier gar nichts zu sagen!

5. Das hat nichts zu sagen.

die Sahne

- Bringen Sie mir bitte ein Eis mit Sahne.

die Saison, -s

- In der Saison findet man dort kein Hotel.

der Salat, -e

- Möchten Sie einen Salat dazu?

die Salbe, -n

- Diese Salbe gibt es nur auf Rezept.

der Salon

- Sie brachte mich in den Salon.

das Salz

- Gib mir bitte mal das Salz!

sammeln, sammelt, sammelte, hat gesammelt

1. Sammeln Sie Briefmarken?

2. Während seiner Tätigkeit im Ausland konnte er viele Erfahrungen sammeln.

der Samstag, -e

- Mittwochs und samstags ist Markt.

der Sand

- Die Kinder spielen gern im Sand.

der Sänger, -

- Der Sänger hat eine gute Stimme.

satt · satter · am sattesten

- Möchten Sie noch etwas? - Danke, ich bin satt.

der Satz, "-e

- Den letzten Satz verstehe ich nicht.

sauber · sauberer/saubrer · am saubersten

1. Bringen Sie mir bitte ein sauberes Glas!

2. Ich muss noch das Bad saubermachen.

die Sauce, -n

- Soße

sauer · saurer/sauerer · am sauersten

1. Die Äpfel sind mir zu sauer.

2. Die Milch ist sauer.

die S-Bahn, -en

- Er will mit der S-Bahn zur Arbeit fahren.

die Schachtel, -n

- Ich hätte gern eine Schachtel Streichhölzer.

schade

- Das ist aber schade!

schaden, schadet, schadete, hat geschadet

- Versuchen Sie es doch mal damit; das kann nichts schaden.

der Schaden, "-

- Durch den Sturm wurden zahlreiche schwere Schäden verursacht.

schaffen, schafft, schaffte, hat geschafft

- Ich weiß nicht, wie ich die Arbeit bis Ende des Monats schaffen soll.

schalten, schaltet, schaltete, hat geschaltet

1. Schalten Sie in den ersten Gang!

2. Ich habe vergessen, die Waschmaschine wieder auf Null zu schalten.

der Schalter, -

1. Vergessen Sie nicht, den Schalter wieder auf drei zu stellen.

2. Briefmarken bekommen Sie am Schalter 3.

scharf · schärfer · am schärfsten

1. Hast du kein schärferes Messer?

2. Von der scharfen Soße bekommt man Durst.

3. Der Fahrer des Wagens hatte zu scharf gebremst.

der Schatten, -

- Gestern hatten wir 25 Grad im Schatten.

schauen, schaut, schaute, hat geschaut

- Schau mal!

das Schaufenster, -

 Ich habe im Schaufenster eine schöne Bluse gesehen.

der Schauspieler, -

-  Die Schauspieler waren sehr gut.

der Scheck, -s

- Zahlen Sie bar oder mit Scheck?

die Scheckkarte, -n

- Kann ich bitte Ihre Scheckkarte sehen?

scheiden, scheidet, schied, hat geschieden

- Sie wollen sich scheiden lassen.

die Scheibe, -n

- Er schneidet den Käse in Scheiben.

die Scheidung, -en

- Die Ehe endete in Scheidung.

der Schein, -e

1. Kannst du einen Hundertmarkschein wechseln?

2. z.B. Fahrschein, Flugschein

scheinen, scheint, schien, hat geschienen

1. Heute scheint wieder die Sonne.

2. Es scheint ihm wieder besser zu gehen.

schenken, schenkt, schenkte, hat geschenkt

- Sie hat mir zum Geburtstag Blumen geschenkt.

die Schere, -n

- Die Schere schneidet schlecht.

die Schicht, -en

1. Mein Mann macht Schichtarbeit.

2. Das gilt für alle Bevölkerungsschichten. schick - « - chic

schicken, schickt, schickte, hat geschickt

1. Ich habe den Brief als Einschreiben geschickt.

2. Man hat mich zu Ihnen geschickt.

schieben, schiebt, schob, hat geschoben

- Wir mussten den Wagen schieben.

schief · schiefer · am schiefsten

- Das Bild hängt schief.

das Schiff, -e

- Sind Sie mit dem Schiff oder mit dem Flugzeug gekommen?

das Schild, -er

1. Kannst du erkennen, was dort auf dem Schild steht?

2. Machen Sie bitte das Preisschild ab.

3. Vor unserem Haus steht seit Tagen ein Wagen ohne Nummernschild.

schimpfen, schimpft, schimpfte, hat geschimpft

1. Der Arzt hat mit mir geschimpft.

2. Alle schimpfen auf ihn.

3. Es hat doch keinen Sinn, über diese Dinge zu schimpfen.

der Schinken

- Bitte, ein Brötchen mit Schinken.

der Schirm, -e

- Es regnet, du musst einen Schirm mitnehmen.

schlafen, schläft, schlief, hat geschlafen

1. Haben Sie gut geschlafen?

2. Wenn Sie mal nach München kommen, können Sie bei uns schlafen.

schlagen, schlägt, schlug, hat geschlagen

1. Der Regen schlägt gegen das Fenster.

2. Kannst du mir den Nagel in die Wand schlagen?

3. Er hat den Weltmeister geschlagen.

4. Das Herz schlug mir bis zum Hals.

der Schlaf

- Du brauchst Schlaf.

die Schlagzeile, -n

- Was ist denn heute in den Schlagzeilen?

die Schlange, -n

- Diese Schlange ist nicht giftig.

schlank · schlanker · am schlanksten/schlankesten

- Schlank und fit mit S-O-VIT.

schlecht · schlechter · am schlechtesten

1. Der Stoff ist schlecht.

2. Er ist ein schlechter Schauspieler.

3. Sein Deutsch ist ziemlich schlecht.

4. Er hat einen schlechten Charakter.

5. Die Wurst wird schnell schlecht.

6. Hier ist schlechte Luft.

7. Dem Patienten geht es schlecht.

8. Mir ist schlecht.

9. Damals ging es uns schlecht.

10. Wir hatten in unserem Urlaub schlechtes Wetter.

11. Die Aussichten in meinem Beruf sind schlecht.

12. Das Messer schneidet schlecht.

schließen, schließt, schloss, hat geschlossen

1. Schließen Sie bitte das Fenster.

2. Die Tür schließt automatisch.

3. Samstags schließen die Geschäfte früher.

4. Wenn wir weiter so wenig Aufträge bekommen, müssen wir unseren Betrieb schließen.

5. Ich hatte die Papiere in den Schreibtisch geschlossen.

6. Wir haben den Mietvertrag schon geschlossen.

7. Was schließt du aus seinem Verhalten?

8. Die Sitzung ist geschlossen.

schließlich

- Nach langen Diskussionen entschied man sich schließlich für den dritten Plan.

schlimm · schlimmer · am schlimmsten

- Die Wunde sieht schlimm aus.

das Schloss, "-er

1. An meinem Koffer ist das Schloss locker.

2. Hier sehen Sie ein Schloss Ludwigs II.

der Schluss

1. Der Wagen nach Saarbrücken ist am Schluss des Zuges.

2. Am Schluss der Sitzung wurde über den Plan abgestimmt.

3. Wir müssen heute etwas früher Schluss machen.

der Schlüssel, -

- Der Schlüssel steckt.

schmal · schmaler/schmäler · am schmalsten/schmälsten

- Die Straße ist sehr schmal.

schmecken, schmeckt, schmeckte, hat geschmeckt.

1. Hat es Ihnen geschmeckt?

2. Das Essen schmeckt nach gar nichts.

der Schmerz, -en

- Ich habe vor Schmerzen nicht schlafen können.

das Schmerzmittel, -

- Er braucht ein Schmerzmittel.

der Schmuck

- Sie trägt keinen Modeschmuck.

schmutzig · schmutziger · am schmutzigsten

- Die Hemden waren sehr schmutzig.

der Schnee

- In den Bergen liegt an einigen Stellen noch hoher Schnee.

(sich) schneiden, schneidet, schnitt, hat geschnitten

1. Das Messer schneidet nicht.

2. Eine Zwiebel in kleine Stücke schneiden.

3. Hast du ein Pflaster? Ich habe mich geschnitten.

schneien, es schneit, es schneite, es hat geschneit

- Heute Nacht hat es geschneit.

schnell · schneller · am schnellsten

1. Er ist zu schnell gefahren.

2. Erledigen Sie das bitte so schnell wie möglich.

3. Ich bin gleich fertig, ich muss nur noch schnell telefonieren.

das Schnitzel, -

- Ich habe mir ein Schnitzel bestellt.

der Schnupfen, -

- Ich habe Schnupfen.

die Schokolade

1. Ich hätte gern eine Tafel Schokolade.

2. Bringen Sie mir bitte eine Tasse Schokolade.

schon

1. Er ist schon 60 Jahre alt.

2. Keine Aufregung! Es wird schon klappen.

3. Da hat er schon recht.

schön · schöner · am schönsten

1. Meiers haben eine sehr schöne Wohnung.

2. Es ist schön heute.

3. Wir wünschen Ihnen einen schönen Aufenthalt in Kiel.

4. Schöne Grüße von Herrn Meier.

5. Möchten Sie noch eine Tasse Kaffee? - Nein, danke schön.

6. Schön, dann bleiben wir zu Hause.

7. Schön, dass du kommst.

der Schrank, "-e

- Die Handtücher liegen im Schrank.

der Schreck

- Sie wurde blass vor Schreck.

schrecklich · schrecklicher · am schrecklichsten

1. Auf der Autobahn ist ein schrecklicher Unfall passiert.

2. Heute ist eine schreckliche Hitze.

schreiben, schreibt, schrieb, hat geschrieben

1. Er hat den Brief mit der Hand geschrieben.

2. Mein Kugelschreiber schreibt nicht mehr.

3. Er schreibt regelmäßig Artikel für die Abendzeitung.

das Schreiben, -

- Wir bestätigen hiermit Ihr Schreiben vom 3. Januar.

die Schreibmaschine, -n

- Kannst du mir deine Schreibmaschine leihen?

der Schreibtisch, -e

- Die Papiere liegen auf dem Schreibtisch.

schreien, schreit, schrie, hat geschrien

- Er schrie um Hilfe.

die Schrift, -en

1. Der Text ist in arabischer Schrift geschrieben.

2. Er hat eine schreckliche Schrift.

schriftlich

1. Die schriftliche Prüfung dauert einen halben Tag.

2. Lassen Sie sich das auf jeden Fall schriftlich bestätigen.

der Schritt, -e

1. Das ist nur ein paar Schritte von hier.

2. Er konnte sich nur schwer zu diesem Schritt entschließen.

der Schuh, -e

- Die Schuhe müssen zum Schuhmacher.

der Schuhmacher, -

- Der Schuhmacher repariert die Schuhe bis Dienstag.

die Schuld, -en

1. Es ist nicht meine Schuld, dass das nicht geklappt hat.

2. Das Gericht ist von ihrer Schuld überzeugt.

3. Jetzt habe ich alle meine Schulden bezahlt.

schuldig · schuldiger · am schuldigsten

1. Nach dem Gesetz ist er schuldig.

2. Er ist mir noch 50 Mark schuldig.

die Schule, -n

1. Hier wird eine neue Schule gebaut.

2. Nächste Woche fängt die Schule wieder an.

der Schüler, -

- In der Klasse sind 25 Schüler.

die Schülerin, -nen

- Die Schülerin hörte aufmerksam zu.

die Schulter, -n

- Ich habe Schmerzen in der linken Schulter.

der Schutz

1. Das ist ein guter Schutz gegen Kälte.

2. Der Politiker steht unter Polizeischutz.

schützen, schützt, schützte, hat geschützt

1. Diese Tabletten schützen vor Grippe und Erkältungskrankheiten.

2. Gegen Kälte kann man sich schützen, gegen Hitze nicht.

schwach · schwächer · am schwächsten

1. Sie fühlte sich sehr schwach.

2. Der Verletzte atmete noch schwach.

3. Die Tropfen waren zu schwach.

schwarz · schwärzer · am schwärzesten

- Die schwarze Bevölkerung lebt in diesem Stadtteil.

schweigen, schweigt, schwieg, hat geschwiegen

- Er hat lange geschwiegen.

das Schwein, -e

- Er isst kein Fleisch vom Schwein.

schwer · schwerer · am schwersten

1. Der Koffer ist viel zu schwer.

2. Er ist zu schwach für diese schwere Arbeit.

3. Das waren schwere Zeiten damals.

4. Dieses Produktionsverfahren verursacht schwere Umweltschäden.

5. Die Prüfung war schwer.

6. Dieser Ausdruck ist schwer zu erklären.

7. Ich konnte mich nur schwer zu diesem Schritt entschließen.

die Schwester, -n

1. Meine Schwester heiratet morgen.

2. Schwester Anna hat mir eine Schmerztablette gegeben.

3. Sie wird Krankenschwester.

Schwieger-

- z.B. die Schwiegereltern, die Schwiegertochter, der Schwiegervater

schwierig

1. Wir waren in einer sehr schwierigen Lage.

2. Die Prüfungsaufgaben waren schwierig.

die Schwierigkeit, -en

1. Mit solchen Schwierigkeiten hatten wir nicht gerechnet.

2. Er macht uns jeden Tag neue Schwierigkeiten.

schwimmen, schwimmt, schwamm, ist geschwommen

1. Wir sind ans andere Ufer geschwommen.

2. Sieh mal! Da schwimmt etwas!

das Schwimmbad, "-er

- Kommst du mit ins Schwimmbad?

schwitzen, schwitzt, schwitzte, hat geschwitzt

- Er schwitzte vor Aufregung.

der See, Seen

- Das Hotel liegt direkt am See.

sehen, sieht, sah, hat gesehen

1. Trotz seiner 80 Jahre kann er noch gut sehen.

2. Von hier aus kann man das Dorf nicht sehen. -

3. Darf ich mal Ihren Ausweis sehen?

4. Dann sehe ich Sie also heute Abend.

5. Sieh mal! Es schneit.

6. Siehe auch Seite 124!

7. Ich komme gleich wieder, ich muss mal schnell nach der Heizung sehen.

8. Ich will mal sehen, was ich für Sie tun kann.

9. Man kann die Dinge so oder so sehen.

10. Daran sieht man, wie recht er hatte.

11. Sie sieht ihrer Mutter sehr ähnlich.

die Sehenswürdigkeit, -en

- Welche Sehenswürdigkeiten gibt es hier?

sehr

- Ich habe mich sehr über Ihren Besuch gefreut.

die Seife

- Im Bad ist keine Seife mehr.

sein, ist, war, ist gewesen

1. Herr Thoma ist schon weggegangen.

2. Ist der Vertrag unterschrieben?

3. Was nicht ist, kann noch werden.

4. Mein Vater war Arzt.

5. Da bin ich anderer Meinung.

6. Das ist von großer Bedeutung.

7. Er ist zur Zeit in Paris.

8. Die Sitzung ist erst übermorgen.

9. Das Buch ist von Thomas Mann.

10. Ich bin gegen diesen Plan.

11. Die Vorschriften sind unbedingt zu beachten.

12. Das ist schwer zu verstehen.

seit

1. Wir wohnen seit dem 1. März in Dortmund.

2. Seit ich das weiß, bin ich sehr vorsichtig.

die Seite, -n

1. Mainz liegt auf der anderen Seite des Rheins.

2. Gehen Sie bitte mal zur Seite.

3. Der Text steht auf Seite 20.

die Sekretärin, -nen

- Sie ist Sekretärin.

die Sekunde, -n

- Es dauert nur eine Sekunde.

selb-

- Der Brief erreichte ihn noch am selben Tag.

selbst

1. Das habe ich selbst gesehen.

2. Selbst der Chef ist jetzt mit ihm zufrieden.

selbständig · selbständiger · am selbständigsten

1. Wir suchen eine Sekretärin, die an selbständiges Arbeiten gewöhnt ist.

2. Früher war ich selbständig.

selbstverständlich · selbstverständlicher · am selbstverständlichsten

- Selbstverständlich machen wir das.

selten · seltener · am seltensten

- Das kommt sehr selten vor.

das Semester, -

- Er studiert Medizin im 7. Semester.

senden, sendet, sendete, hat gesendet/sandte, hat gesandt

1. Die letzten Nachrichten werden um 24 Uhr gesendet.

2. Wir haben Herrn Thoma die herzlichsten Glückwünsche zu seinem Geburtstag gesandt.

der Sender, -

- Welchen Sender hast du eingestellt?

die Sendung, -en

1. Der Empfang der Sendung ist noch nicht bestätigt worden.

2. Die Sendung wird am 28. Mai wiederholt.

der Senior, -en

- Dieser Kurs ist nicht geeignet für Senioren.

das Seniorenheim, -e

- In diesem Seniorenheim leben Frauen und Männer.

senkrecht

- Es gibt Flugzeuge, die senkrecht starten können.

der Service

- Der Service lässt zu wünschen übrig.

der Sessel, -

- Setz dich am besten in den Sessel.

(sich) setzen, setzt, setzte, hat gesetzt

- Darf ich mich zu Ihnen setzen?

sicher · sicherer/sichrer · am sichersten

1. Das ist ein sicherer Weg zum Erfolg.

2. Dort ist er vor seinen Feinden sicher.

3. Er fährt sehr sicher.

4. Ich bin sicher, dass wir uns richtig verhalten haben.

5. Das weiß ich ganz sicher.

6. Das hat er sicher nicht so gemeint.

7. Sicher, da haben Sie recht!

die Sicherheit

1. Es geht ihm weniger ums Geld als um die Sicherheit des Arbeitsplatzes.

2. Hier sind Sie in Sicherheit.

3. Das ist das einzige, was ich mit Sicherheit sagen kann.

sichern, sichert, sicherte, hat gesichert

- Jetzt kommt es darauf an, die Arbeitsplätze zu sichern.

der Sieg, -e

- Das war ein deutlicher Sieg.

der Sieger, -

- Wie heißt der Sieger?

singen, singt, sang, hat gesungen

1. Ich kann heute nicht singen, ich bin erkältet.

2. Wir haben gefeiert und Lieder gesungen.

sinken, sinkt, sank, ist gesunken

1. Das Schiff ist vor der Küste gesunken.

2. Der Preis ist um 3% gesunken.

der Sinn

- Das hat doch alles keinen Sinn.

die Situation, -en

- In dieser Situation hätte er gar nicht anders handeln können.

der Sitz, -e

1. Er stellte die Tasche neben sich auf den Sitz.

2. Bei den letzten Wahlen haben die Regierungsparteien vier Sitze verloren.

3. Sitz der Regierung ist Paris.

sitzen, sitzt, saß, hat gesessen

1. Wir saßen in der vordersten Reihe.

2. Die Jacke sitzt sehr gut.

die Sitzung, -en

- Die nächste Sitzung findet am 18. Januar statt.

der Ski, -er (auch: -)

- Gehen wir am Wochenende Ski laufen?

der Smog

- Bei Smog sollten Sie in geschlossenen Räumen bleiben.

die SMS

- Sie hat dir heute Morgen eine SMS geschickt.

so

1. So habe ich das nicht gemeint.

2. Er tat so, als würde er mich nicht kennen.

3. Ich habe nicht gewusst, dass das so schwierig ist.

4. Er ist so schnell gefahren, dass er nicht mehr bremsen konnte.

5. So ein Zufall!

6. Sollten Sie mit dem Vorschlag nicht einverstanden sein, so geben Sie mir bitte Bescheid.

7. So, dieses Thema können wir abschließen.

8. Die Angelegenheit werde schnellstens geregelt, so der Minister.

sobald

- Sobald ich Genaueres weiß, gebe ich Ihnen Bescheid.

die Socke, -n

- Du trägst ungleiche Socken.

das Sofa, -s

- Sie legt sich aufs Sofa.

sofort

1. Warum sind Sie nicht sofort zum Arzt gegangen?

2. Karten für das Konzert bekommen Sie ab sofort im Verkehrsverein.

die Software

- Er hatte sich eine neue Software gekauft.

sogar

- Er hat uns sogar zum Bahnhof gebracht.

der Sohn, "-e

- Mein jüngster Sohn ist vier.

solange

- Solange Sie Fieber haben, dürfen Sie auf keinen Fall ins Büro.

solch/solch-

1. Solch einen teuren Wagen kann ich mir nicht leisten!

2. Wie können Sie denn eine solche Auskunft geben!

der Soldat, -en

- Er ist Soldat von Beruf.

sollen, soll, sollte, hat gesollt

1. Sie sollen sofort zum Chef kommen.

2. Soll ich?

3. Die Arbeiten sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

4. Sie sollten sofort zum Arzt gehen.

5. Sollten Sie mit dem Vorschlag nicht einverstanden sein, so geben Sie mir bitte Bescheid.

6. Er hätte das nicht tun sollen.

7. Er soll wieder geheiratet haben.

der Sommer

- Der Sommer ist vorbei.

Sonder-

- z.B. das Sonderangebot, die Sonderleistung, der Sonderpreis, der Sonderzug

sondern

- Er kommt nicht heute, sondern morgen.

die Sonne

1. Eben hat es noch geregnet, jetzt scheint schon wieder die Sonne.

2. Ich habe zu lange in der Sonne gelegen.

der Sonntag

- Wir kommen am nächsten Sonntag

sonst

1. Haben Sie sonst noch einen Wunsch?

2. Komisch! Sonst ist er um diese Zeit immer zu Hause.

3. Wir müssen jetzt gehen, sonst wird es zu spät.

die Sorge, -n

1. Der Junge macht ihr Sorgen.

2. Um Ihre Zukunft brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen.

sorgen, sorgt, sorgte, hat gesorgt

1. Wer sorgt denn für die Kinder?

2. Sorgen Sie bitte dafür, dass genügend Hotelzimmer reserviert werden.

die Soße, -n

- Gibst du mir bitte mal die Soße?

das Souvenir, -s

- Das ist für mich ein Souvenir.

soviel

1. Ich verdiene nur halb soviel wie er.

2. Die Sitzung wird gegen 18 Uhr zu Ende sein. Soviel zu Ihrer Information.

3. Soviel ich weiß, kommt er morgen zurück.

sozial

1. In diesem Artikel beschäftigt er sich mit den sozialen Problemen.

2. Die soziale Sicherheit der Arbeitnehmer ist eines der Hauptziele der Gewerkschaften.

sozialistisch

- Die Situation in den sozialistischen Ländern hat sich stark verändert.

die Soziologie

- Er hat Soziologie studiert.

spannend · spannender · am spannendsten

- Das Spiel war spannend bis zur letzten Minute.

sparen, spart, sparte, hat gespart

1. Solange ich für meine Eltern sorgen muss, kann ich keinen Pfennig sparen.

2. Um Strom zu sparen, schalten wir die Heizung nachts aus.

sparsam · sparsamer · am sparsamsten

1. Inge ist sehr sparsam.

2. Mein Auto ist sehr sparsam.

der Spaß

- Diese Arbeit macht mir viel Spaß.

spät, später, am spätesten

1. Am späten Nachmittag ist der Verkehr besonders stark.

2. Er arbeitet von früh bis spät.

3. Sonntags stehen wir immer spät auf.

4. Sie kommt jeden Morgen zu spät zur Arbeit.

5. Da kann man nichts mehr machen, jetzt ist es zu spät.

6. Können Sie mir sagen, wie spät es ist?

7. Können Sie später noch mal anrufen?

8. Was willst du denn später mal werden?

spazieren gehen, geht spazieren, ging spazieren, ist spazieren gegangen

- Wir gehen sonntags immer spazieren.

der Spaziergang, "-e

- Nach dem Essen macht er oft einen Spaziergang.

Speise-/-speise

1. z.B. die Speisekarte, der Speisewagen

2. z.B. Nachspeise, Vorspeise

der Sperrmüll

- Das alte Bett muss auf den Sperrmüll.

Spezial-

- z.B. das Spezialgebiet, das Spezialgeschäft, der Spezialist

der Spiegel, -

- Dort ist ein Spiegel.

das Spiel, -e

1. Das ist ein ganz bekanntes Spiel.

2. Nach 20 Minuten stand das Spiel 2 : 1.

spielen, spielt, spielte, hat gespielt

1. Wir haben einen großen Garten, da können die Kinder spielen.

2. Er spielt ausgezeichnet Fußball.

3. Am Sonntag spielt unsere Mannschaft gegen Kleindorf.

4. Spielen Sie ein Instrument?

5. Was wird heute im Kino gespielt?

6. Er spielt in diesem Stück die Hauptrolle.

7. Das spielt keine Rolle.

der Spieler, -

- Der neue Spieler schoss im ersten Spiel ein Tor.

der Spielplatz, "-e

- Die Straße ist kein Spielplatz.

das Spielzeug

- Zu Weihnachten wünschen sich die Kinder vor allem Spielzeug.

spitz · spitzer · am spitzesten

- Dafür brauchst du ein spitzes Messer.

der Sport

- Für Sport interessiert er sich sehr.

die Sportart, -en

- Welche Sportart findest du am besten?

der Sportler, -

- Er wurde zum Sportler des Jahres gewählt.

sportlich · sportlicher · am sportlichsten

1. Das war eine ausgezeichnete sportliche Leistung.

2. Ich bin für bequeme und sportliche Kleidung.

die Sprache, -n

- Er spricht mehrere Sprachen.

sprechen, spricht, sprach, hat gesprochen

1. Können Sie bitte etwas lauter sprechen?

2. Jean spricht ausgezeichnet Deutsch.

3. Darüber habe ich mit ihm noch nicht gesprochen.

4. Der Bundeskanzler spricht heute Abend  im Rundfunk.

5. Kann ich bitte Herrn Müller sprechen?

die Sprechstunde

- Dr. Müller hat nachmittags keine Sprechstunde.

das Sprichwort, "-er

- Das sagt auch ein altes Sprichwort.

springen, springt, sprang, ist gesprungen

1. Er ist gleich ins Wasser gesprungen.

2. Er ist/hat einen neuen Rekord gesprungen.

3. Die Ampel sprang auf Rot.

die Spritze, -n

- Nach der Spritze konnte er gut schlafen.

die Spülmaschine, -n

- Sie hat noch keine Spülmaschine.

spülen, spült, spülte, hat gespült

- Hast du schon gespült?

die Spur, -en

- Die Polizei hat noch keine Spur.

der Staat, -en

- Er arbeitet beim Staat.

staatlich

- Der Bau des neuen Krankenhauses war nur mit staatlicher Hilfe möglich.

die Staatsangehörigkeit

- Sie hat die deutsche Staatsangehörigkeit.

das Stadion, Stadien

- Sie nehmen die U-Bahn zum Stadion.

die Stadt, "-e

1. Nur wenige deutsche Städte haben mehr als eine Million Einwohner.

2. Mein Mann arbeitet bei der Stadt.

3. Gehst du mit in die Stadt?

städtisch

- Die städtischen Verkehrsbetriebe wollen die Tarife erhöhen.

der Stadtplan, "-e

- Haben Sie einen Stadtplan?

das Standesamt

- Sie heirateten auf dem Standesamt.

der Standpunkt, -e

1. Von seinem Standpunkt aus hat er recht.

2. Er steht auf dem Standpunkt, dass +

der Star, -s

- Sie ist ein großer Star.

stark · stärker · am stärksten

1. Dazu bin ich nicht stark genug.

2. Am späten Nachmittag ist der Verkehr besonders stark.

3. Er leidet unter starken Kopfschmerzen.

4. Können Sie mir kein stärkeres Mittel verschreiben?

der Start, -s

1. Die Maschine ist fertig zum Start.

2. Er geht für Deutschland an den Start.

starten, startet, startete, ist gestartet

- Die Maschine ist pünktlich gestartet.

die Station, -en

1. Sie müssen an der nächsten Station aussteigen.

2. Sie liegt auf Station III.

statt

1. Statt des erwarteten Danks bekam er nur Kritik.

2. (an)statt daß

3. (an)statt zu

stattfinden, findet statt, fand statt, hat stattgefunden

- Die Versammlung findet morgen Abend um 18 Uhr statt.

der Stau, -s

- Auf der A3 wegen eines Unfalls 5 km Stau.

der Staub

- Er hat sich aus dem Staub gemacht.

das Steak, -s

- Es gibt Steaks zum Essen.

die Steckdose, -n

- Eine Steckdose ist dort hinten.

stecken, steckt, steckte, hat gesteckt

1. Zimmer 210, der Schlüssel steckt.

2. Wo ist denn mein Pass? Ich hatte ihn doch in die Handtasche gesteckt.

der Stecker, -

- Der Stecker passt nicht in diese Steckdose.

stehen, steht, stand, hat gestanden

1. In meinem Beruf muss ich viel stehen.

2. Er stand am Fenster und winkte.

3. Als wir kamen, stand das Essen schon auf dem Tisch.

4. Das steht in der Zeitung.

5. Meine Uhr steht.

6. Der Schalter steht auf "aus".

7. Nach 20 Minuten stand das Spiel 1 : 1.

8. Die neue Bluse steht dir gut.

stehlen, stiehlt, stahl, hat gestohlen

- Meine Uhr ist gestohlen worden.

steigen, steigt, stieg, ist gestiegen

1. Das Flugzeug steigt auf 10 000 m Höhe.

2. Gegen Abend ist das Fieber wieder gestiegen.

steil · steiler · am steilsten

- Eine steile Treppe führt zur Dachwohnung.

der Stein, -e

- Er sammelt Steine.

die Stelle, -n

1. Wir treffen uns an dieser Stelle.

2. Diese Stelle in seinem Brief ist mir nicht ganz klar.

3. An Ihrer Stelle hätte ich den Vertrag nicht unterschrieben.

4. Er hat Glück gehabt, er hat eine gutbezahlte Stelle bekommen.

5. An welche Stelle muss ich den Antrag schicken?

stellen, stellt, stellte, hat gestellt

1. Stell das Bier in den Kühlschrank!

2. Ich habe den Wecker auf 5 Uhr gestellt.

3. Würden Sie das Radio bitte etwas leiser stellen.

4. Ich habe mich gewundert, dass keiner diese Frage gestellt hat.

5. Er stellte sich direkt neben mich.

die Stellung, -en

1. Er hat eine gute Stellung.

2. Zu diesem Punkt wollte er nicht Stellung nehmen.

der Stempel, -

- Es gilt das Datum des Poststempels.

sterben, stirbt, starb, ist gestorben

- Ich weiß nicht genau, woran er gestorben ist.

der Stern, -e

- Heute sind viele Sterne am Himmel zu sehen.

die Steuer, -n

- Nächstes Jahr zahlen wir nicht so viel Steuern.

der Stiefel, -

- Diese Stiefel sind aus Leder.

still/stille · stiller · am stillsten

1. Sei doch mal einen Moment still!

2. Er kann nicht still sitzen.

die Stimme, -n

1. Ich habe ihn sofort an seiner Stimme erkannt.

2. Zehn Stimmen waren bei der Wahl ungültig.

stimmen, stimmt, stimmte, hat gestimmt

1. Die Adresse stimmt nicht mehr.

2. Ich werde gegen den Antrag stimmen.

die Stimmung, -en

1. Sie ist heute in bester Stimmung.

2. Dort ist immer eine gute Stimmung.

die Stirn

- Er runzelte die Stirn.

der Stock, das Stockwerk, -e

1. Ihr Büro ist im 3. Stock, Zimmer 305.

2. Das Gebäude hat zwanzig Stockwerke.

der Stoff, -e

1. Für einen Wintermantel ist der Stoff zu dünn.

2. Diese Lebensmittel enthalten giftige Stoffe.

stolz · stolzer · am stolzesten

- Er ist stolz darauf, dass er die Prüfung bestanden hat.

stoppen, stoppt, stoppte, hat gestoppt

- Er wurde von der Polizei gestoppt, weil er bei Rot über die Kreuzung gefahren war.

stören, stört, störte, hat gestört

1. Darf ich Sie einen Augenblick stören?

2. Lass doch die Leute reden. Das stört mich gar nicht.

die Störung, en

- Entschuldigen Sie bitte die Störung.

die Strafe, -n

- Das kostet 60 Mark Strafe.

der Strafzettel, -

- Sie bekommen keinen Strafzettel.

der Strand, "-e

- Im Urlaub bin ich am liebsten am Strand.

die Straße, -n

1. Wir wohnen in der Gartenstraße.

2. Von allen Hauptstraßen in Richtung Süden wird dichter Verkehr gemeldet.

die Straßenbahn, -en

- Ich bin heute mit der Straßenbahn gekommen.

die Strecke, -n

1. Sind Sie die ganze Strecke zu Fuß gegangen?

2. Auf der Strecke München - Salzburg Stau von 8 km Länge.

das Streichholz, "-er

- Ich hätte gern eine Schachtel Streichhölzer.

der Streik, -s

- Durch ein neues Lohnangebot konnte der Streik verhindert werden.

streiken, streikt, streikte, hat gestreikt

- Die Metallarbeiter streiken für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen.

der Streit

- Ich möchte deswegen keinen Streit.

streiten, streitet, stritt, hat gestritten

1. Darüber kann man streiten.

2. Sie haben sich gestritten.

der Stress

- Viele träumen von einem Leben ohne Stres.

der Strom

- So kann man viel Strom sparen.

der Strumpf, "-e

- Wo sind meine roten Strümpfe?

das Stück, -e/-stück

1. Ich nehme zwei Stück Zucker in den Kaffee.

2. Er spielt in zwei Stücken die Hauptrolle.

3. z.B. Geldstück, Musikstück, Schmuckstück, Gepäckstück

der Student, -en

- Schüler und Studenten zahlen die Hälfte.

studieren, studiert, studierte, hat studiert

- Mein Sohn will Deutsch studieren.

das Studio, -s

- Zu Gast im Studio sind heute +

das Studium, Studien

- Sie hat ein abgeschlossenes Hochschulstudium.

die Stufe, -n

1. Vorsicht, Stufe!

2. Die Volkshochschule bietet den Sprachkurs in verschiedenen Stufen an.

der Stuhl, "-e

- Dahinten ist noch ein Stuhl frei.

stumm · stummer · am stummsten

1. Sie ist von Geburt an stumm.

2. Er sah sie stumm an.

die Stunde, -n

- Ich komme in einer Stunde.

der Sturm, "-e

- Der Sturm hat schwere Schäden verursacht.

stürzen, stürzt, stürzte, ist gestürzt

- Sie ist auf der Straße gestürzt.

suchen, sucht, suchte, hat gesucht

1. Ich suche meine Brille.

2. Wir suchen eine größere Wohnung.

3. Er suchte bei mir Rat und Hilfe.

der Süden/Süd/Süd-

1. Dieser Ort liegt im Süden der Schweiz.

2. Menschen aus Nord und Süd feiern dieses Fest.

3. Ich lebe in Süddeutschland.

4. z.B. Südbahnhof, Südwind

die Summe, -n

- Die Summe scheint mir zu hoch.

der Supermarkt, "-e

- Donnerstags gehe ich immer in den Supermarkt.

die Suppe, -n

- Schmeckt dir die Suppe?

süß · süßer · am süßesten

- Sie essen gern süße Sachen.

das Symbol, -e

- Das Herz ist ein Symbol für die Liebe.

sympathisch · sympathischer · am sympathischsten

- Ich finde unsere neue Kollegin sehr sympathisch.

das System, -e

1. Kennst du das System?

2. Jedes politische System hat seine Vor- und Nachteile.




Vertalingen en meer zinnen hier: Reverso >>>>>,

Uitmuntend >>>>>, Free dictionary >>>>> of

DWDS >>>>>


Quelle: http://udel.edu/~weiher/Grundwortschatz.html  (aus 2001)

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

Z